Elektrostatik ist zwar unangenehm aber ungefährlich.

Es gibt Materialien, die die Tendenz haben, sich elektrostatisch aufzuladen, das heißt, Ladungsträger zu sammeln. Das können Teppichböden sein, Kleidungsstücke, Sitzmöbel, Decken, Vorhänge etc. Wenn man als Mensch mit diesen Materialien in Berührung kommt und Reibung entsteht, dann lädt man sich selbst ebenfalls mit auf.

Elektrische Gleichfelder entstehen:

1. Durch Aufladung
Durch das Vorhandensein von positiver oder negativer Ladung im Überschuss als Folge von Reibung bei Isolatoren oder elektrisch isolierten Körpern. (Beim Ballon haben wir die Kunststoffhülle durch Reibung an unseren Haaren aufgeladen.) Man nennt dies auch Reibungselektrizität
2. Influenz
Bei der Influenz wird zum Beispiel im Körper des Menschen, der über einen positiv geladenen Fußboden schreitet, eine entsprechend hohe gegensätzliche, d.h. negative Ladung gebildet, die beim Berühren von geerdeten Teilen (z.B. Computer) oft zu Funkenentladungen führen kann.
3. Ionisation
Mindestens ein Elektron aus einem neutralen Atom oder Molekül wurde abgetrennt oder hinzugefügt.
Fehlt eins, ist das Ion positiv, beim Hinzufügen hingegen negativ geladen. Einfacher gesagt, wir haben ein Ungleichgewicht. Da ist etwas zuviel oder zuwenig.

Elektrostatische Aufladungen erzeugen Spannungen von einigen hundert bis zu einigen tausend Volt!
Diese können bei Potentialausgleich zu kurzfristigen hohen Strömen führen, welche empfindliche elektronische Bauteile beschädigen oder zerstören. Diese wurden schließlich auch nur für Betriebsspannungen von einigen Volt ausgelegt. Elektrostatische Felder dürfen nicht mit Wechselfelder (NF) verwechselt werden. Elektrostatische Ladungen können als hohe örtliche Konzentrationen z.B. auf einem Kunststoffteppich auftreten. Bis zur Entladung besteht demnach kein Stromfluss. Bei sehr hohen Ladungen (1 – 80 kVolt) tritt schon bei Annäherung eine Funkenentladung ein. Auch der Blitz beim Gewitter ist ein elektrostatisches Phänomen. Spätestens hier wird deutlich, welche Kraft in der Elektrostatik ruhen kann. Solange wir nicht direkt von einem Blitz getroffen werden, sind elektrostatische Felder ein natürliches Phänomen, das wir überall antreffen, und das nicht im Körper wirkt und über das wir uns keine Sorgen bezüglich einer gesundheitlichen Beeinträchtigung machen müssen.     weiter

elektrische Gleichfelder

  Dipl. Ing. Dr. Thomas Ehmann,    Hauptstr. 137,    72186 Empfingen     07483-9127150     info@hilfe-elektrosmog.de

Elektrostatik - Elektrische Gleichfelder

 

 

Ingenieurbüro Dr. Ehmann und Akademie für Elektrobiologie
Elektrosmog - Baubiologie - Geobiologie - Messungen - Ausbildung BEB

Download Informationsmaterial
Elektrosmog Fernstudium
Elektrobiologie Ausbildung
Elektrobiologie / Elektrosmog
Radon Messungen
Baubiologie Messungen

Elektrobiologie Seminartermine

Geomantie-Seminar
 bei der Life-Akademie

Seminaranmeldung

Übernachtung

Elektrosmogmessgeräte Kauf
Radon Messgeräte

Wir verleihen auch Messgeräte Schreiben Sie uns eine Mail.

info@hilfe-elektrosmog.de

Tel. 07483 - 91 27 150

Berufsverband Elektrobiologie

LOGO-BEB-FINAL-72DPI-WEB-klein1

RSS Feed Widget