Elektrische Felder begleiten uns in jeder Wohnung.

Es ist als falsch zu meinen, wenn ich zu Hause nichts eingeschaltet habe, dann habe ich auch keinen Elektrosmog. Nein: um alle Kabel in der Wand, in Verlängerungskabeln, in den Zuleitungen zu ihren elektrischen Geräten und Lampen bildet sich ein elektrisches Wechselfeld, solange die Sicherung im Sicherungskasten eingeschaltet ist.

Elektrische Wechselfelder entstehen immer dann, wenn sich elektrische Ladungen mit einer bestimmten Frequenz bewegen. Dies ist bei unserer Wechselspannung, die wir zu Hause in unseren Elektroleitungen und an unseren Steckdosen vorfinden, der Fall. Wir arbeiten in Europa mit 230 V Wechselspannung, die mit einer Frequenz von 50 Hz ihre Polarität ändert.

Das bedeutet, in allen elektrischen Leitungen, die unter Wechselspannung stehen, werden die Ladungsträger (freie Elektronen) im Kabel fünfzig Mal in der Sekunde hin und her bewegt. Das heißt, es bildet sich um jede Leitung herum ein elektrisches Wechselfeld, unabhängig davon ob ein Verbraucher eingeschaltet ist oder nicht. Egal ob ein Strom fließt oder nicht, immer wenn eine Leitung unter Spannung steht, bildet sich um die Leitung herum ein elektrisches Wechselfeld.

Es ist als falsch zu meinen, wenn ich zu Hause nichts eingeschaltet habe, dann habe ich auch keinen Elektrosmog. Nein: um alle Kabel in der Wand, in eingesteckten Verlängerungskabeln, in den Zuleitungen zu ihren elektrischen Geräten und Lampen bildet sich ein elektrisches Wechselfeld, solange die Sicherung im Sicherungskasten eingeschaltet ist. Das ist etwas, was die wenigsten Menschen wissen, und man kann es ja auch nicht sehen, hören oder riechen.

An den Menschen in isolierter Umgebung, z.B. auf dem Bett liegend und somit ohne Kontakt zu "Erde", koppeln kapazitiv (entsprechend eines Kondensators, der sich auflädt) elektrische Felder an, z.B. von der Elektroinstallation in der Wand oder Netzkabeln unter dem Bett, dem Schreibtisch etc. Das außen am Körper anliegende elektrische Wechselfeld regt die körpereigenen Ladungsträger zum mitschwingen an. Es wird dadurch ein sogenannter Verschiebungsstrom im Körper induziert.

Der Schlafplatz muss dabei besondere Beachtung bekommen. Nirgendwo ist man länger, nirgendwo ist Körper und Psyche empfindlicher, angreifbarer, wehrloser, wie in der hochsensiblen Schlafphase.  weiter 

Kinder_und_Elektrosmog

  Dipl. Ing. Dr. Thomas Ehmann,    Hauptstr. 137,    72186 Empfingen     07483-9127150     info@hilfe-elektrosmog.de

Elektrosmog - Elektrische Wechselfelder

 

 

Ingenieurbüro Dr. Ehmann und Akademie für Elektrobiologie
Elektrosmog - Baubiologie - Geobiologie - Messungen - Ausbildung BEB

Download Informationsmaterial
Elektrosmog Fernstudium
Elektrobiologie Ausbildung
Elektrobiologie / Elektrosmog
Radon Messungen
Baubiologie Messungen

Elektrobiologie Seminartermine

Geomantie-Seminar
 bei der Life-Akademie

Seminaranmeldung

Übernachtung

Elektrosmogmessgeräte Kauf
Radon Messgeräte

Wir verleihen auch Messgeräte Schreiben Sie uns eine Mail.

info@hilfe-elektrosmog.de

Tel. 07483 - 91 27 150

Berufsverband Elektrobiologie

LOGO-BEB-FINAL-72DPI-WEB-klein1

RSS Feed Widget